10.01.2014 Krieg in der Branche?

Mitte der Woche meldeten die DNN-Online (Dresdner Neueste Nachrichten), dass in der Leipziger Schlüsseldienst-Branche die Angst um sich greife. Laut der Nachricht in Form eines Polizei-Tickers wurden Leipziger Kleinbetriebe mit diversen Anschlägen, darunter wohl auch ein Sprengstoff-Attentat, verunsichert.

Als Überschrift des DNN-Online Tickers las man über der Meldung „Krieg in der Schlüsseldienst-Branche (...)“.
KRIEG.
Ein mächtiges Wort - nicht nur gewagt, sondern auch etwas reißerisch für eine solche Meldung.

In diesem Jahr erinnert man gerade deutschlandweit an den Ersten Weltkrieg. Er liegt inzwischen 100 Jahre in der Vergangenheit, trotzdem rufen wir uns seine Schrecken ins Gedächtnis. Als Mahnung, dass so etwas nie wieder passieren darf. Mit Krieg sollte man nicht leichtfertig umgehen, auch nicht in einer Pressemeldung.

Die Nachricht der DNN-Online (7.1.2014 / 23:21 Uhr / http://www.dnn-online.de/web/dnn/specials/polizeiticker/detail/-/specific/Krieg-in-der-Schluesseldienst-Branche-Anschlagsserie-erschuettert-Leipzig-3333020767), die von der Angst der Leipziger Schlüsseldienst-Branche berichtete, versetzte SchlossHeld in Erstaunen. Die Mitarbeiter konnten und wollten sich nicht vorstellen, dass eine solch kriminelle Energie gegen die Branche aufgewendet wird. Deshalb wand man sich direkt an die Polizei und bat um eine Stellungnahme zu der DNN-Online Meldung. Pressesprecher Uwe Voigt von der „Polizeidirektion Leipzig bestätigt, dass mehrere Ermittlungsverfahren (...) in Leipzig bearbeitet werden, wo die Geschädigten in diesem Bereich tätig sind.“

Außerdem bekundete er: „Es liegen uns derzeitig keine Erkenntnisse vor, wie im Bericht (der DNN-Online) steht, dass das Motiv allein in dem Umfeld des Branchenbereiches zu suchen ist. Dazu haben wir noch zu wenig Erkenntnisse.“

Fakt ist, dass es in Leipzig zu Anschlägen auf diverse Kleinbetriebe gekommen ist, aber es sich dabei um Firmen aus diversen Branchen handelt. Zum derzeitigen Stand der Ermittlung kann man allerdings nicht von einem „Krieg in der Schlüsseldienst-Branche“ in Leipzig sprechen. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Um mehr Licht ins Dunkel zu bringen und damit die Ermittlungen der Polizei vor Ort voranzutreiben, ist die aktive Mithilfe der Opfer nötig. Verständlicherweise sind diese verunsichert, aber nur wenn man sich gegen solche Praktiken wehrt – egal in welcher Branche – kann man diesen ein Ende setzen.

Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an:

Polizeidirektion Leipzig
Dimitroffstraße 01
04107 Leipzig
Tel. 0341/966-46666

25.07.2015 Presse über Schlüsseldiensten
Im Juli 2015 berichtete die Presse wieder verstärkt über die Probleme der Schlüsseldienstbranche. mehr..

22.04.2015 Stellungnahme: Klagen gegen SchlossHeld
Das letzte Jahr sah sich die SchlossHeld GbR mehreren Gerichtsverfahren ausgesetzt. mehr..

02.04.2015 Sicherheitslücke Smart Lock
Anfang des Jahres sorgte das AUGUST SMART LOCK wegen einer Sicherheitslücke für Aufsehen. mehr..

27.03.2015 Erzieher(innen) gesucht
In München sucht die Münchner Kinderbetreuung ab sofort staatlich anerkannte Erzieher(innen). mehr..

SchlossHeld ist ein Internet-Portal,
das sich für seriöse Schlüsseldienst-Betriebe
und Verbraucher engagiert.
Hier findet jeder einen lokalen und vor allem Schlüsseldienst.
Einfach Postleitzahl eingeben und los!
Melden Sie uns schwarze Schafe

Städte unserer Schlüsseldienst - Betriebe
Deutschland hat viele schöne Städte zu bieten und in allen ist ein Schlüsseldienst zu Hause. 76 Städte davon gehören zu den Größten in Deutschland. Diese und Andere stellen wir Ihnen nach und nach vor.

Zur Übersicht

  Schlossheld GmbH i.G. - Startseite Impressum AGB Version 1.0.82 Stand 01.04.2015