Schlüsseldienst Leipzig

Goethe war in Leipzig gern Gast. Die Stadt und seine vielen Geschichten inspirierten ihn und andere Zeitgenossen zu spannenden Erzählungen, manche Wahrheit, manche Fantasie. Dieses Flair haucht Leipzigern Besuchern ein aufregendes Gefühl ein. Die Stadt entlässt sie nur ungern, hofft auf baldige Rückkehr.

Schlüsseldienst Leipzig

FAKTEN:
Fläche: 297,36 km²
Einwohner: 523.719 (Stand: Juni 2013)
Stadtbild: 10 Stadtbezirke, 63 Ortsteile
Grünanlage: Auenwald, 25 km

2015 feiert Leipzig 1000 Jahre Bestehen, 200 Jahre Völkerschlacht, 100 Jahre Völkerschlachtdenkmal und 25 Jahre Friedliche Revolution. Die Stadt hat aber nicht nur einiges zum Feiern, sondern auch zum Herzeigen.

Seit der Wiedervereinigung muss ich sie Leipzig nicht verstecken. Waren bis 1989 viele nostalgische Häuserbauten extrem sanierungsbedürftig, änderte sich dies mit dem Fall der Mauer. Es wurde lange Zeit stetig abgerissen, renoviert und wiederaufgebaut. In vereinzelten Vororten finden noch heute Stadtsanierungsarbeiten statt.

„Will keiner trinken? Keiner lachen?
Ich will euch lehren Gesichter machen!

Ihr seid ja heut wie nases Stroh
Und brennt sonst immer lichterloh.“

Zitat: Johann Wolfgang Goethe, "Faust"

Auerbachs Keller - Des Pudels Kern

So beginnt Johann Wolfgang Goethes faustsche Szene im Auerbachs Keller der Stadt  Leipzig. Der Schriftsteller selbst verbrachte dort zwischen 1765 bis 1768 viel Zeit während seines Studiums. In den Gemäuern der Gaststätte inspirierten zwei Bilder auf Holz, die den Wunderheiler, Alchemist, Magier, Astrologe und Wahrsager Johan Georg Faust zeigten, Goethe zu seiner Tragödie FAUST. Das wiederum verschaffte dem alten Gasthaus in Leipzigs Zentrum Unsterblichkeit und Ruhm.

Der erste Eigentümer war ein kleiner Leipziger Star: Stadtrat und Medizinprofessor Dr. Heinrich Stromer, den man allgemein nur Dr. Auerbach nannte. Sein Geburtsort Auerbach war Pate für seinen Spitznamen und seinen Weinkeller, der auf der Liste der bekanntesten Gaststätten den Platz fünf einnimmt – so eine amerikanische Studie.

Früher erhellten Kerzen die Kellergewölbe, heute 986 Glühlampen. Auch wenn um 1912 verschiedene Umbauten stattfanden, noch immer sind die historischen Räumlichkeiten so eindrucksvoll und einladend wie in alten Zeiten. Sie verlocken zum Schlemmen sächsischer Köstlichkeiten und Schlürfen frisch gezapfter Biere oder Weine. Ob in der historischen Weinstube oder der Mephistobar – im Auerbachs Keller lässt sich ein Tag in Leipzig feuchtfröhlich ausklingen.

Schlüsseldienst Leipzig

© Wikipedia

Herbst ’89 - Wir sind das Volk

Der Schlachtruf „Wir sind das Volk“ hallte durch die Straßen Leipzigs, als sich am 2. Oktober 1989 die Menschen zur Leipziger Montagsdemonstration einfanden. Die Parole, die erstmalig in Georg Büchners DANTONS TOD zu Wort erschien, breitete sich in Deutschland aus und steht seit jeher als Synonym für das unermüdliche Ringen nach Demokratie. Damals in Leipzig riefen es die Demonstranten der Straßensperre zu, die aus einem schwer bewaffneten Sondertrupp der Volkspolizei bestand.

Seit dieser Zeit gedenkt die Stadt Leipzig jedes Jahr an die Momente jenes Herbsttages, die ihren Ausgang in der Nikolaikirche fanden. Hier ereignet sich innerhalb der Feierlichkeiten das jährliche Friedensgebet. Zum Höhepunkt gehört die Rede zur Demokratie, die ebenfalls in der Nikolaikirche abgehalten wird. Persönlichkeiten, die sich um die Demokratie in Europa verdient gemacht haben, finden treffende Worte und erinnern an die Ereignisse von 1989.

2009 kam eine weitere Feierlichkeit dazu, das Lichtfest. Erstmalig eröffneten es Hans-Dietrich Genscher, Kurt Masur, Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und die Bürgerrechtler Katrin Hattenhauer und Jochen Läßig. Die Besucher auf dem Augustusplatz formten aus circa 20.000 Kerzen den Schriftzug „Leipzig 89“.

Schlacht der Völker ohnegleichen

Der Herbst in und um Leipzig scheint schon immer von turbulenten Ereignissen geprägt. So ereignete sich nahe der Stadt im Oktober 1813 die größte Schlacht des 19. Jahrhunderts und der Weltgeschichte. Eine halbe Million Soldaten marschierten auf und kämpften gegeneinander, um eine Entscheidung in den Befreiungskriegen herbeizuführen. Russland, Preußen, Österreich und Schweden besiegten zwar Napoleon und dessen Alliierte, aber zu welchem Preis? Mehr als 110.000 Menschen starben bei dem Gemetzel, viele Verwundete später aufgrund diverser Verletzungen oder mangelnder Versorgung. Außerdem herrschten keine hygienischen Vorsichtsmaßnahmen. So brach nach der Schlacht Typhus in der Stadt aus und raffte Verwundete und Leipziger gleichermaßen dahin.

Zum 100. Jubiläum der Völkerschlacht wurde 1913 das Völkerschlachtdenkmal eingeweiht. Seit dieser Zeit gilt es als eines der Wahrzeichen der Stadt. Mit seinen 91 Metern gehört es zu den größten Denkmalbauten Europas. Von außen und innen bietet es einen prächtigen Anblick, mythisch und maskulin – ganz so wie die Schlacht, an die es erinnern und mahnen soll - selbst.

Schlüsseldienst Leipzig

© Wikipedia / D.J. Müller


Zur Übersicht

25.07.2015 Presse über Schlüsseldiensten
Im Juli 2015 berichtete die Presse wieder verstärkt über die Probleme der Schlüsseldienstbranche. mehr..

22.04.2015 Stellungnahme: Klagen gegen SchlossHeld
Das letzte Jahr sah sich die SchlossHeld GbR mehreren Gerichtsverfahren ausgesetzt. mehr..

02.04.2015 Sicherheitslücke Smart Lock
Anfang des Jahres sorgte das AUGUST SMART LOCK wegen einer Sicherheitslücke für Aufsehen. mehr..

27.03.2015 Erzieher(innen) gesucht
In München sucht die Münchner Kinderbetreuung ab sofort staatlich anerkannte Erzieher(innen). mehr..

SchlossHeld ist ein Internet-Portal,
das sich für seriöse Schlüsseldienst-Betriebe
und Verbraucher engagiert.
Hier findet jeder einen lokalen und vor allem Schlüsseldienst.
Einfach Postleitzahl eingeben und los!
Melden Sie uns schwarze Schafe

Städte unserer Schlüsseldienst - Betriebe
Deutschland hat viele schöne Städte zu bieten und in allen ist ein Schlüsseldienst zu Hause. 76 Städte davon gehören zu den Größten in Deutschland. Diese und Andere stellen wir Ihnen nach und nach vor.

Zur Übersicht

  Schlossheld GmbH i.G. - Startseite Impressum AGB Version 1.0.82 Stand 01.04.2015